Graubünden - Culture of Construction

alt_title_logo Kantonsbibliothek Graubünden
Chantun Grischun
Cantone dei Grigioni
Stately Homes and Mansions
back to overview

Chesa Frizzoni

Crasta, Vietta da L infiern 2 | 7505 Celerina
Erbaut 1836 von Johannes Badrutt für Giovanni Frizzoni (1785– 1860); umgebaut. Der italienisch inspirierte, präzis geformte Bau mit übergiebeltem Gartenrisalit, Blendarkaden, Putzquaderwerk und ausgeschiedenem Mezzaningeschoss wurde offenbar vom Bauherrn mitgeprägt, der in Turin Konditoreigeschäfte betrieb. Im Inneren polygonaler Vorraum mit Flachkuppel als Weiterbildung des Sulèrs. Ausserordentlich prägnantes Beispiel innerhalb der klassizistischen Architektur Graubündens.

(Kunstführer durch die Schweiz, Hg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Band 2, Bern 2005)