Grigioni - Cultura architettonica

alt_title_logo Kantonsbibliothek Graubünden
Chantun Grischun
Cantone dei Grigioni
106
01 | 02 | 03 | 76-100 | 05
Selma | Chiese barocche

Chiesa parrocchiale dei SS. Giacomo e Pietro

Consacrata nel 1582, distrutta da una valanga fu ricostruita nel 1662-67 da Giovanni Maria Regesono; restauri 1965, 1985-87 (esterno). Aula barocca con coro rettangolare; sul lato N della navata, campanile tardomedievale con celle campanarie aggiunte nel 1662-67. Nella navata, soffitto a cassett ...
continua lettura
Sevgein | Chiese barocche

Katholische Pfarrkirche St. Thomas

Neubau 1687–91; Rest. und archäol. Untersuchung 1969– 71. Vier Vorgängerkirchen festgestellt. Der Chor der heutigen Barockanlage gehört einem got. (oder vorgot.) Schiff an. Am Chorscheitel der als Sakristei verwendete spätgot. Chor vom 1491 geweihten Vorgängerbau, mit Sterngewölbe und Mass ...
continua lettura
Sevgein | Chiese barocche

Wallfahrtskapelle zum heiligen Grab

Laut Inschrift erb. 1679, geweiht 1683, verlängert 1730, Erhöhung von Schiff und Chor sowie Verkürzung des Chors zwecks Erweiterung des Schiffs 1776 durch Giovanni Antonio Baroggi. Rest. 1973–76. Nach W gerichtete Barockkirche mit flachgeschlossenem Chor und zwiebelbekröntem Dachreiter. Im Inn ...
continua lettura
Siat | Chiese barocche

Kirche St. Luzius

In landschaftlich hervorragender Lage auf einer Anhöhe östl. des Dorfes. Neuerb. 1656; Renov. 1858 und 1921; Grabung und Rest. 1986–89. Ungegliederter Längsbau mit geradem Chorschluss; der querrechteckige Chor ist wohl identisch mit der um 840 erwähnten Pfarrkirche. An der W-Seite des Chors ro ...
continua lettura
Soazza | Chiese barocche

Oratorio della Madonna Addolorata

Trasformato nel 1751; rinnovato nel 1896; restaurato nel 1990-91. Costruzione barocca a terminazione poligonale, con portico di ordine toscano attraversato dalla via che conduce alla chiesa; sulla volta a crociera, motivi vegetali in stucco e medaglioni trilobati con storie della vitadi Maria e ...
continua lettura
Soazza | Chiese barocche

Chiesa di S. Rocco

Nel nucleo. Edificata nel 1633, le cappelle laterali forse nel 1656. Rinnovata nel 1937; restauro parziale dell’interno 1984-86. Costruzione longitudinale barocca con coro rettangolare,finestre ad arco ribassato e lunette. Accanto alla facciata, a S, campanile con terminazione ottagonale corona ...
continua lettura
Soazza | Chiese barocche

Chiesa parrocchiale di S. Martino

La chiesa isolata su un poggio a S-E dell’abitato, con alto campanile e ossario, è collegata al sottostante oratorio della Madonna Addolorata tramite una lunga gradinata,a formare un insieme suggestivo. Attestata nel 1219, la costruzione a una navata con due cori rettangolari venne trasformat ...
continua lettura
Soglio | Chiese barocche

Chiesa riformata

Menzionata nel 1354; pareti della navata e basamento del campanile con finestre romaniche ad arco murate, coro del 1506; la copertura a volta, il rialzo del campanile e gli arredi sono opera di Pietro Solari, 1765; restauro 1984-85. La chiesa riveste oggi i caratteri di un edificio barocco; nava ...
continua lettura
Splügen | Chiese barocche

Reformierte Kirche

Neu erb. 1687–89 von Peter Zurr; Renov. 1815 und 1932; Rest. aussen 1978, innen 1983. Für Graubünden ungewöhnlich stattliche, quer zum Hang errichtete Barockkirche. Rustikaportal mit Säulenpaar und gesprengtem Giebel dat. 1689. Im Inneren flache Tonnengewölbe. Taufstein mit gerippter Schale u ...
continua lettura
Sta. Domenica | Chiese barocche

Chiesa parrocchiale di S. Domenica*

Per le sue armoniose proporzioni una delle più belle chiese barocche dei Grigioni. Costruita nel 1664-72 da Giovanni Maria (Giovanni Serro?); restauri 1961-64, 1996-97 all’esterno. Corpo longitudinale rivolto a N, con lesene e finestre termali; coro rettangolare concluso da una pic ...
continua lettura
Sta. Maria Calanca | Chiese barocche

Chiesa parrocchiale di S. Maria Assunta*

Edificio sacro dai preziosi arredi postmedievali situato in posizione spettacolare. Chiesa madre della valle, ma formalmente affrancata dalla parrocchia di San Vittore soltanto tra il 1520 e il 1546. Menzionata nel 1219, costruzione del coro nel 1385 o 1416, prolungamento della navata nel ...
continua lettura
Stampa | Chiese barocche

Chiesa riformata di S. Pietro

In posizione isolata su una collina a O del piccolo villaggio. Edificio barocco costruito ex novo (1743), scandito da lesene, con coro rettangolare e campanile a S, quasi identico alla chiesa di S. Giorgio a Stampa-Borgonovo; restauro 1972-73. Le fondamenta della navata sembrano appartenere a un ...
continua lettura
Sumvitg | Chiese barocche

Katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Neubau 1633 an der Stelle eines wohl roman. Vorgängerbaus, Turm und N-Kapelle 1670; Wiederherstellung nach Brand 1785, wobei die chornahen Seitenkapellen neu hinzukamen; Neugestaltung der W-Partie 1938; anlässlich der Rest. 1984–86 Einbau einer Totenkapelle im Bereich der Schiffsverlängerung vo ...
continua lettura
Surcasti | Chiese barocche

Katholische Pfarrkirche St. Laurentius

In beherrschender Lage auf dem schon in prähistorischer Zeit besiedelten Felssporn zwischen dem Glenner und dem Valser Rhein. Die Kirche liegt auf dem Areal einer Burganlage der um 1430 ausgestorbenen Herren v. Überkastel; davon erhalten der heutige Glockenturm, ein in der 1. H. 12. Jh. erb. mas ...
continua lettura
Tarasp | Chiese barocche

Katholische Kirche hl. Dreifaltigkeit

Neubau im rechten Winkel zur Vorgängerkirche 1674–78 von Blasius Ploirer; Aussenrenov. 1947; Rest. 1978–79. Ungegliederter, nach N gerichteter Barockbau mit quadratischem Chor und zwei chornahen Seitenkapellen. Der Turm mit Zeltdach an der O-Seite stammt von einem nicht näher gefassten Ursprun ...
continua lettura
Tiefencastel | Chiese barocche

Katholische Kirche St. Stephan

Stattliche Barockkirche auf einem Felsklotz zwischen Albula und Julia. Erwähnt 1343; seit dem 14. Jh. Pfarrkirche anstelle der um 840 erwähnten St. Ambrosiuskirche in der Matte. Neuerb. und ausgestattet 1650–52 von Misoxer Meistern, Weihe 1660. Beim Dorfbrand 1890 beschädigt; Renov. 1931, ausse ...
continua lettura
Tinizong | Chiese barocche

Katholische Pfarrkirche St. Blasius

Erwähnt 1180; anlässlich der jüngsten Rest. Nachweis einer karoling. Saalkirche mit schwach eingezogener Halbrundapsis aus dem 9. Jh. sowie von Umbauphasen im 14. Jh. und vor 1463 (Neuweihe). Neubau 1643–63 von Paolo Torella aus Carona; Renov. 1764, 1917, 1963–66 (aussen); Innenrest. 1992–9 ...
continua lettura
Trun | Chiese barocche

Kapelle St. Anna

Neubau im rechten Winkel zur 1500 erwähnten Vorgängerkirche geweiht 1704; Renov. 1924, Rest. innen 1994. Schmucker Barockbau mit Chorpolygon. Die toskanische Vorhalle urspr. wohl nicht geplant, weil sie die Blendbogen überschneidet, welche die Kirche rundum gliedern. In der Vorhalle Wandgemälde ...
continua lettura
Trun | Chiese barocche

Kapelle St. Katharina

Geweiht 1592, Renov. und Anbau einer Vorhalle 1658; Rest. 1943 und 1998. Tonnengewölbter Barocksaal mit dreiseitigem Chorschluss. Wandgemälde 1612 von Hans Jakob Greutter: An südl. Aussenwand Kreuzigung, innen an der N-Wand des Schiffs Apostelreihe mit Christus, an der S-Wand Ecce homo, hl. Micha ...
continua lettura
Trun | Chiese barocche

Katholische Pfarrkirche St. Martin

Weitgehend neu erb. 1662 an der Stelle einer 765 erwähnten Kirche, im rechten Winkel zu einem 1272 neu geweihten Vorgängerbau; vergrössert und renov. 1951; Rest. 1997–98. Vom mittelalterl. Bestand erhalten der roman. Turm mit gekuppelten Schallfenstern (Wimperge und Spitzhelm vielleicht barock) ...
continua lettura
Trun | Chiese barocche

Wallfahrtskirche St. Maria Licht

Auf einer Anhöhe nordwestl. über dem Dorf. An der Stelle einer vermuteten vorgeschichtlichen Kultstätte und einer Sebastianskapelle erb. 1663, geweiht 1672; Anbau des heutigen Schiffs 1681–84 durch Christian Nigg und Carolus Decurtins, wobei das urspr. Schiff als Vorchor erhalten blieb; Turm mi ...
continua lettura
Vals | Chiese barocche

Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul

Erbaut E. 15. Jh., Neubau 1640–43 im rechten Winkel zur alten Kirche, wobei der gewölbte got. Chor (Rippen weggeschlagen) als östl. Seitenkapelle wiederverwendet wurde (freigelegte Masswerkfenster), 1688 Anbau der westl. Antoniuskapelle, 1896 Verlängerung um ein Joch nach N; Rest. 1964, 1984 au ...
continua lettura
Vals | Chiese barocche

Wallfahrtskapelle Mariä Schmerzen

Schlanker nach S gerichteter Barockbau von 1692 mit quadratischem Chor und westl. anschliessender Kapelle, letztere überhöht von Turm mit Achteckaufsatz und Zwiebelhaube; Rest. innen 1965 und 1996, aussen 1975–76. Im Schiff Tonnengewölbe, in Chor und Kapelle Kreuzgewölbe. In den Gewölbeschild ...
continua lettura
Vaz/Obervaz | Chiese barocche

Katholische Filialkirche St. Johann Baptist

Einheitliche Barockkirche, neuerb. 1673–76, Vorzeichen mit bemalter Holzdecke um 1720; Rest. 1986–90. Nach N gerichtetes Schiff und Rechteckchor; an der O-Seite Kapelle, Turm mit gebrochenem Spitzhelm und Sakristei. Im Schiff Tonnen-, im Chor ein Kreuzgewölbe; Belichtung in der Gewölbezone und ...
continua lettura
Vaz/Obervaz | Chiese barocche

Katholische Filialkirche St. Luzius

Ländlich barocke Kirche von 1678–80, mit vorzüglicher Ausstattung; Rest. 1961–62, Teilrest. aussen 1993–95. Nach NW gerichtetes Schiff und Rechteckchor, dieser flankiert von der Sakristei und dem vermutlich mittelalterl., 1681 erhöhten Turm. Bemalte Fassade mit Dreieckgiebel und Barockporta ...
continua lettura
01 | 02 | 03 | 76-100 | 05